Mascha Klein

"nuts"  (verrückte Nüsse)
12. Juni 2016 bis 12. November 2016

Biografie

geb. 04.07.1955 in Kirchheim/Teck
Ausbildung Keramik in Erlangen
Studium Diplompädagogik, Gesundheit und Kunst in Freiburg
Kolleg der Freien Hochschule für Kunst, Medien und Design in Freiburg

seit 2001 Porträtgruppe Freiburg
seit 2012 Mitglied der GEDOK Freiburg

Einzelausstellungen:

2015
Bahnhof Münstertal

2014
Galerie der Stadt Wendlingen
Ernst-Lange-Haus, Freiburg

2013
Galerie Christian Glohr, Riquewihr
Institut für Psychoanalyse und -therapie, Freiburg

2012
Augustinum, Freiburg
Kulturzentrum Linse, Weingarten

2011
Museumsstüble, Breisach
Galerie in der Caritas, Ravensburg
Kreuzgang der AWO, Kenzingen

2010
Theresienklinik, Bad Krozingen

Ausstellungsteilnahme:

2015 Rathaus, Rheinfelden

2014
Galerie M.W. Phyrr, Leiselheim
Galerie L'Aventure, Colmar

2013
Volkshochschule, Freiburg

2012 und 2010
Urban Art, London

2011
Kunstnacht, Ravensburg

Wenn überwiegend porträthaft gemalt und gezeichnet wird, so ist dies stets der Ausgangspunkt, von welchem Rollen und Interaktionen betrachtet werden können. Porträtmaler verhelfen Figuren zur Existenz und wissen, dass diese, einmal in die Welt gesetzt, rabiat auf einem Eigenleben bestehen. Das bestimmende Thema in Mascha Kleins Arbeiten ist der Mensch – individuell, in seinen Beziehungen, mit der ganzen Palette seiner Emotionen, aber auch mit seinen psychischen Abgründen. Die Konzentration liegt auf dem Gesicht als dem Spiegel der menschlichen Seele.

Kontakt: maschatransparenz@hotmail.de
Telefon: 0049-17923383226

 

 

Weiterempfehlen: